Weihnachtsbäume – individuell und vielfältig

Weihnachtsbäume – individuell und vielfältig

Weihnachtsbäume – individuell und vielfältig

Weihnachtsbäume – individuell und vielfältig in Sorten und Größen gibt es ab der zweiten Dezemberwoche. Auf Vorbestellung sind die Bäume auch schon vorher erhältlich.Große Einzelstücke an geschlagenen Bäumen, ab etwa 3 m Höhe, zum Beispiel für den geschäftlichen Dekorationsbedarf, bitten wir ebenfalls vor zu bestellen.

Weihnachtsbäume in unterschiedlichen Größen

Weihnachtsbaumverkauf ab Hof

Vorrätig sind frisch geschlagene Bäume in größter Auswahl an Sorten und Größen.

Getopfte Bäume – zum späteren Einpflanzen in den Garten!

Reisig von verschiedenen Nadelbaumarten zu Dekorationszwecken und als Abdeckreisig.

Alle Bäume sind frei und ausgepackt aufgestellt. Sie können von allen Seiten besichtigt werden. Die Weihnachtsbäume sind im unteren Bereich angespitzt, damit sie besser in einen Ständer passen. Zum Transport nach Hause packen wir sie dann selbstverständlich gerne wieder ein.

Unser Lieferservice bringt die Bäume, die Sie selbst nicht mitnehmen können, für ein kleines Entgelt zu Ihnen nach Hause.

Die Verkaufsfläche ist von Montag bis Freitag abends bis 18 Uhr beleuchtet.

Hinweis:

Betriebsruhe zum Jahresende: Ab Freitag, 24. Dezember, 12 Uhr,  bis 16. Januar 2022

* * *

 

Vorteile der Herbstpflanzung

Vorteile der Herbstpflanzung

Über die Vorteile der Herbstpflanzung – oder warum ist der Herbst die „bessere“ Pflanzzeit? Bis in die 70er Jahre wurde fast ausschließlich in den Monaten Oktober bis April gepflanzt. Nur die Frostperioden blieben ausgenommen. Dann kamen die sogenannten Containerpflanzen auf, Pflanzen, die im Topf hergezogen werden. Damit ist die Ganzjahrespflanzung möglich geworden.Dennoch bietet die Pflanzung im Herbst bei den meisten Pflanzen entscheidende Vorteile: Alle Gehölze unterliegen einem natürlichen Rhythmus – Wachstumszeit und Ruhezeit. Im Frühjahr und im Sommer wachsen, blühen und fruchten sie, im Herbst/Winter/zeitigen Frühjahr sind sie scheinbar in Ruhe … aber nur scheinbar, denn das ist wiederum die Zeit, in der die Bildung von neuen Wurzeln am stärksten stattfindet. Deshalb sind die im Herbst/Winter gepflanzte Gehölze der Frühjahrs-/Sommerpflanzung immer voraus. In der, während dieser Zeit, von Natur aus immer feuchten Erde können sie problemlos anwachsen und haben beim Start im Frühjahr auf jeden Fall die Nase vorn. Wässern braucht man diese Pflanzen nur noch sporadisch oder bei extrem langen Trockenzeiten. Das Risiko von Frostschäden ist bei den im oberhessischen Klima gezogenen und abgehärteten Pflanzen äußerst gering. Wer vorsichtig ist, kann zum Beispiel die Pflanzung von Rosen, Stauden, oder immergrünen Laubgehölzen, wie Kirschlorbeer oder Glanzmispel, auf das Frühjahr verschieben.Gepflanzt werden kann erfahrungsgemäß bis weit in den Dezember hinein. Die kältesten/frostigsten Monate sind bei uns meistens Januar und Februar, aber auch hier sollte man die frostfreien Tage oder Wochen auf jeden Fall für geplante Pflanzungen nutzen. Darum gilt: Pflanzen Sie im Herbst, Ihre neuen Gehölze danken es Ihnen!

Übrigens: Diese Aussagen gelten auch für die Pflanzung an frostfreien Tagen im Winter

Obstbäume ernten in der Baumschule Rinn

Obstbäume ernten in der Baumschule Rinn

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video vom Ernten der Obstbäume mit dem Rüttelpflug im Oktober 2019

Heidepflanzen – Renaissance der Heidegärten

Heidepflanzen – Renaissance der Heidegärten

Heidegärten, ideal als Mini-Garten

Die Heidegärten sind wieder im Kommen. Wir erleben hier eine kleine Renaissance. Klassische Elemente der Heidegärten sind Gräser, passende Stauden und Zwergnadelgehölze, sowie, ganz naturnah, der heimische Säulenwacholder. Diese bilden die Grundlage als ideale Bepflanzung für kleine Flächen oder sogenannte Mini-Gärten, mit der Möglichkeit sehr individueller Farbnuancierung.Alle Zutaten für den klassischen Heidegarten sind ab sofort wieder im vollen Sortiment vorrätig, Herbstheide, Winterheide, Raritäten-Heiden, sowie die typischen Ergänzungspflanzen aus den Sortimenten der Kleinkoniferen und der Stauden.
Das gibt es jetzt alles zusammen mit Gestaltungshinweisen und Tipps zur Pflanzung in der größten Auswahl. Denn Herbstzeit ist Pflanzzeit, besonders für Heidegärten

Herbst- und Winterheide in großen Töpfen

Heidepflanzen, kräftige Exemplare, gut durchwurzelt in großen Töpfen

Vielseitigkeit der Heidepflanzen

Mehr als 20 Sorten Heide, Erica und Calluna in kräftigen Qualitäten – siehe Bilder – sind derzeit (39.KW 2016) meist blühend, in für den Privatgarten üblichen Stückzahlen, ab Hof verfügbar.
Calluna – die Herbstheiden blühen ab September bis in den Winter hinein.
Erica carnea – die Schneeheiden in weiß, rosarot oder rot, verschönern die Winterzeit mit ihrer Blüte von Dezember bis März.

Mehr als 20 Sorten Heide im Vorrat zu Herbstbeginn

Mehr als 20 Sorten Heide im Vorrat zu Herbstbeginn

Heideraritäten

Heideraritäten – wie Daboecia, die Glockenheide in weiß oder rot mit besonders großen Blüten, oder Erica vagans, die Cornwallheide mit Blütezeit über die Sommermonate ergänzen das Sortiment.

Daboecia, irische Glockenheide in rot

Daboecia, irische Glockenheide in rot

Daboecia, die irische Glockenheide gibt es mit weißer, rosa und roter Blüte (solange der Vorrat reicht).

Veranstaltungen der Baumschule Rinn 2021 – Jahresprogramm

Veranstaltungen der Baumschule Rinn 2021 – Jahresprogramm

 

Wir haben geöffnet! – Die Beratung erfolgt im Freien

Abstand halten ist geboten – Maskenpflicht

Anlieferung und Pflanzservice sind weiter möglich.

Statt Apfeltags -Event:

Verkaufsoffener Sonntag am 17. Oktober 2021

Am Samstag, 16. 10. von 9 bis 16 Uhr und am Sonntag, 17. 10. von 11 bis 17 Uhr sind „Mini-Apfeltage“ geplant. Neben dem Verkauf von erntefrischen, neuen Obstbäumen und andern Baumschulpflanzen, gibt es einen Apfelverkauf, Apfelproben und einen Imbiss. Alles unter Hygienekonzept. Auf den großen Apfeltag-Event als Spass-Veranstaltung müssen wir leider verzichten. 

Auf dem gesamten Gelände sind die Hygienevorschriften strikt zu beachten. Weiteres wird hier zeitnah bekannt gegeben

Videoclip vom Apfeltag 2018 auf Youtube

Aufgrund der aktuellen Situation sind zunächst alle kommenden Veranstaltungen in Frage gestellt.

Näheres erfahren Sie rechtzeitig hier.
Bienenfreundliche Pflanzen und Stauden

Bienenfreundliche Pflanzen und Stauden

Bienenfreundliche Pflanzen und Stauden gibt es in der Baumschule Rinn. Solche sind beispielsweise der Sommerflieder, Buddeleia oder Tetradium, der „Bienenbaum“. Auch das Eisenkraut, Johanniskraut, Sonnenhut und die Indianernessel sind eine gute Insektennahrung. Für die gefährdeten Bienen bilden sie eine willkommene Bereicherung des Speiseplans. Sowohl m Garten, wie auch als Topfpflanze auf dem Balkon leisten sie nützliche Dienste. Damit tragen sie dazu bei, im kleinen Rahmen, Biodiversität zu erhalten. Da sie als Containerpflanzen (Topfpflanzen) in der Baumschule erhältlich sind, kann man sie das ganze Jahr über pflanzen, auch im Sommer. Dabei darf man dann das regelmäßige Wässern nicht vergessen.

Bienenfreundliche Pflanzen und Stauden

Übrigens: In unserer Baumschule sind mehrere Bienenvölker aufgestellt. Sie produzieren unseren eigenen Baumschulhonig. Probieren Sie ihn.den Baumschulhonig. Sie erhalten ihn an der Kasse.